Yoga-Training ergänzt Taekwondo-Inhalte, Juni 18

Die Abteilung Taekwondo ist immer daran interessiert Gutes aus anderen Sportarten zu übernehmen, wenn es das eigene Training sinnvoll ergänzt. So wurde Elisabeth Hövener eingeladen, um Übungen aus dem Yoga vorzustellen. Die ausgebildete Yogatrainerin konnte die Kampfsportler schnell davon überzeugen, dass einige Übungen das bestehende Programm an Bewegungen zur Kräftigung und Beweglichkeit sinnvoll ergänzen können. Die Bewegungsfolgen waren dabei oftmals gar nicht unbekannt. Sie wurden aber nun in anderen Intensitäten und Bewegungsumfängen absolviert. So floß der Schweiß, obwohl ohne Geschwindigkeit trainiert wurde. Die Sportler erkannten, dass bei einigen Übungen das eigene Körpergewicht völlig ausreicht, um die Kraft zu steigern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Die Abteilung wird auch zukünftig sich bei anderen Sportarten bedienen, um die Trainingsgestaltung kreativ zu gestalten und die Sportler umfassend zu fördern.