Waffenabwehr mit Ralf Kettler in Paderborn, Jan 2019

Die Abteilung Ju-Jutsu des TV 1875 Paderborn hatte Ralf Kettler als Referent für einen Lehrgang zum Thema Waffenabwehr eingeladen. Die Aktiven der heimische Taekwondo-Abteilung sahen das als geeigneten Anlass um ihre Kenntnisse vom Lehrgang mit Ralf aus dem Herbst in Geseke zu festigen. Ralf machte schnell deutlich, dass eine gefestigte Bewegungsschule die Basis für erfolgreiche Verteidigungshandlungen ist. Darauf baute Ralf eine kleine Anzahl an Kombinationen auf. Diese ließ er dafür in größerer Zahl üben und automatisieren. Dieses kommt dem Training von Carsten in Geseke entgegen, der lieber eine kleinere Anzahl von abrufbaren Techniken übt. Für die Realität empfahl Ralf 2-3 Kombinationen, die aber dafür sofort einsetzbar sind. Die angesetzte Zeit von 3 Stunden war wieder viel zu schnell vorbei. Die heimischen Kampfsportler konnten mit verbesserten und gefestigten Techniken für das eigene Training heimfahren.