SV 03-Sportlerin nimmt an historischer Prüfung teil, Sept 2018

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU) hat mit der aktuellen Dan-Prüfung Neuland betreten und Geschichte geschrieben. Als erster Landesverband hat NRW eine Prüfung zur Erlangung eines Schwarzgurtes nur für Sportler mit Einschränkungen durchgeführt. Im Rahmen einer derartigen Prüfung kann besser auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse dieser Sportler eingegangen werden. Vom SV 03 Geseke nahm Jessica Wassermann an dieser Prüfung teil. Verschiedene Erkrankungen sorgen bei ihr für reduzierte Leistungsfähigkeit und Gleichgewichtsprobleme.  Dieses hielt Jessica jedoch nicht ab sich intensiv auf die Prüfung vorzubereiten. Ihr Trainings- und Prüfungspartner war Niklas Bartsch, der Übungsleiter beim JSV Lippstadt ist und ebenfalls verschiedene Einschränkungen hat. Beide meisterten die Anforderungen in den üblichen Bereichen Technik, Kampf, Selbstverteidigung und Bruchtest auch souverän. Die Prüfer um den Landesprüfungsreferenten Richard Solarski und den Para-Beauftragten Arndt Mallepree zollten ihrem Einsatz großen Respekt. Nach der Verkündung der Ergebnisse und der Überreichung der Urkunde waren ihre Trainer und Betreuer Susanne Brand und Carsten Holper die ersten Gratulanten. Die Freude über die gelungene Prüfung konnte sie sich dabei mit Niklas teilen. Jessica darf jetzt den 2.Dan tragen und sie wird ihren Leistungswillen auch in ihrer Trainingsarbeit in der Abteilung einfließen lassen.

Jessica, Susanne, Richard Solarski (NWTU Prüfungsreferent)