3 Sportler dürfen nun den schwarzen Gürtel tragen, Okt 20

Große Freude in der Abteilung Taekwondo des SV 03 Geseke: 3 weitere Sportler haben nun das Recht den schwarzen Gürtel zu tragen !  Jenna Wassermann, Thomas Paschkowski und Detlev Engels haben an der Vereins-Dan-Prüfung in Mastholte erfolgreich teilgenommen. Die Bedingungen sind aufgrund der Einschränkungen gem. der Corona-Verordnung nicht einfach. Das normale Training kann zwar wieder stattfinden. Aber Kenntnisse erlangen und vertiefen, indem man auf Lehrgänge geht, war zuletzt nicht möglich. So blieb die Verantwortung der Vorbereitung fast allein an ihrer Trainerin Susanne Brand hängen. Die Trainingseinheiten der vergangenen Monate waren fest auf das Ziel der Prüfung in Mastholte gerichtet. In den Einheiten wurden intensiv alle Basistechniken verbessert, Schweiß in Wettkampfrunden vergossen, die unbewaffete Abwehr und die bewaffnete Abwehr von Stock- und Messerangriffen geübt sowie der Bruchtest durchgeführt. Mit den Trainingskollegen Christian Schulz und Paul Düsterhöft, die bereits im Training unterstützt hatten, ging die Fahrt nach Mastholte. Der Taekwondo Verein Mastholte hatte einen würdigen Rahmen für die Prüfung geschaffen. Neben den 3 Geseker Sportlern wurden noch 7 Mastholter Sportler geprüft. Detlev, Jenna und Thomas bildeten die erste Prüfungsgruppe und zeigte jeweils gute Prüfungsleistungen. Prüfer Ulrich Vinnemeier (5.Dan) brauchte an den Einzelleistungen nichts schönrechnen, denn alle 3 zeigten in den geforderten Prüfungsfächern eine gute Vorbereitung. Die moralische Unterstützung durch die Anwesenheit von Susanne und die Unterstützung von Christian und Paul trug sicherlich auch etwas bei. Der Prüfungstag endete in einer gelösten Stimmung, da sich auch alle Mastholter Sportler über die Verleihung des schwarzen Gürtels freuen durften.

Das Abschlussbild mit den Prüflingen und Prüfern, sowie die glücklichen Geseker Sportler und Betreuer (v.l. Carsten, Jenna, Thomas, Detlev und Susanne)